Welche Kräuter helfen im Kampf gegen Haarausfall?

Viele Menschen, die unter Haarausfall leiden, verzichten zunächst lieber auf herkömmliche Medikamente und versuchen es mit homöopathischen Mitteln. In der Tat gibt es einige Pflanzen und Kräuter, die den Haarausfall verlangsamen oder sogar stoppen können.

Besonders die Brennnessel ist bekannt dafür im Kampf gegen Haarausfall zu helfen. So enthält diese viele Mineralsalze, Eisen und Provitamin A, was gut für die Kopfhaut ist. Dies ist auch der Grund dafür, dass man häufig Shampoos mit Brennnesselextrakt findet.

Besonders wirksam im Kampf gegen Haarausfall sind zudem Pflanzen, die das Hormon Beta-Sitosterol enthalten, welches die Umwandlung von Testosteron in seine Abbauprodukte verhindert. Die Abbauprodukte des männlichen Hormons Testosteron begünstigen den erblichen Haarausfall. Pflanzen, die Beta-Sitosterol enthalten sind beispielsweise Basilikum, Schwarzwurzel, Veilchen, Süssholz, Thymian, Veilchen, Liebstöckl, Beifuss, Maisbart oder Schwarzkümmel.