Telogen Effluvium – was ist das und wie wird es diagnostiziert?

Telogen EffluviumTelogen Effluvium, oder auch TE oder diffuser Haarausfall, ist eine Haarausfall – Erkrankung, bei der es innerhalb weniger Monate zu einem Haarverlust im gesamten Kopfbereich kommt. Die Erkrankung tritt häufig als Folge traumatischer Ereignisse auf. Hierzu zählen Unfälle und schwere Operationen, aber auch Geburten.

Telogen Effluvium tritt auf, wenn verschiedene Faktoren den normalen Haarzyklus stören und große Mengen Haare aus der Wachstums- (Anagen-) Phase in die Ruhe-(Telogen-) Phase gebracht werden. In der Telogenphase sind die Haare nur noch sehr locker in der Kopfhaut verankert und werden vom Körper abgestoßen. Glücklicherweise ist dieser Prozess vollkommen normal und endet nach 2 – 3 Monaten. Mehr zu den einzelnen Phasen findest Du in diesem älteren Artikel (Wie viel Haarausfall ist normal?) oder bei Wikipedia (Wiki: Haarzyklus).

Die Diagnose von Telogen Effluvium läuft in drei Stufen ab:

1. Zuerst wird festgestellt, um welchen Typ von Haarausfall es sich überhaupt handelt. Charakteristisch für Telogen Effluvium ist der Verlust von Haaren im gesamten Kopfbereich, bei anderen Haarausfall – Erkrankungen ist der Haarausfall häufig auf kleinere Bereiche begrenzt.

2. Abfrage der Lebensumstände der letzten sechs Monate – ein traumatisches Erlebnis innerhalb dieses Zeitraums ist bei Telogen Effluvium typisch.

3. Durchführung eines Hormontests, um andere Auslöser auszuschließen.

Was die Behandlung von Telogen Effluvium angeht: Für gewöhnlich verschwindet die Krankheit von alleine, wenn das traumatische Erlebnis in Vergessenheit gerät. Es gibt keine speziellen Behandlungsmittel gegen die Krankheit, das Nachwachsen der Haare kann allerdings durch Wachstumsbeschleuniger wie Procerin (Procerin, das Mittel gegen Haarausfall) verkürzt werden.

Weitere Informationen zu Telogen Effluvium:

Telogen Effluvium oder – wie hängt Stress mit Haarausfall zusammen?
Warum Haarausfall in unterschiedlichen Formen auftritt

Zusammengefasst ist also zu sagen: Telogen Effluvium wird durch traumatische Ereignisse verursacht. Die Diagnose ist einfach, die Behandlung mit Medikamenten nicht notwendig und frei verkäufliche Mittel wie Procerin haben sich als natürliche Mittel gegen Telogen Effluvium als sehr wirksam erwiesen.