Regaine Frau – wirksam gegen Haarausfall?

Regaine FrauRegaine Frau – ein bekanntes Mittel und in aller Munde … doch was taugt es wirklich?

Neben sehr guten Hilfsmitteln, die den Haarausfall bei Frauen wirksam eindämmen können, gibt es leider auch Produkte, die keinerlei Wirkung zeigen. Dabei handelt es sich häufig um Angebote, die in Zeitschriften als „revolutionär“ und „einzigartig“ erscheinen. Darauf sollte sich niemand einlassen. Nicht nur die Tatsache, dass diese Mittel häufig recht teuer sind, halten viele Verbraucher vor einem unbedachten Kauf ab. Zu einem bewährten und auch in Deutschland zugelassenen Produkt zählt das Mittel Regaine Frau. Es bekämpft vor allen Dingen den erblich bedingten Haarausfall. Wer also einen Vater oder einen Großvater mit Vollglatze hatte, der kann mit dem Produkt Regaine Frau durchaus sichtbare Erfolge erleben.

Welche Inhaltsstoffe finden bei Regaine Frau Verwendung?

Da dieses Produkt in Deutschland vertrieben wird, unterliegt es auch den strengen Bestimmungen unseres Landes. Es besteht aus 20 mg Minoxidil, 96 % Ethanol, Propylenglycol und gereinigtem Wasser. Die Anbieter warnen bei der Anwendung von Regaine Frauen vor folgenden Nebenwirkungen: Eine bekannte Überempfindlichkeit gegen Minoxidil oder sonstige Bestandteile des Arzneimittels sollten die Anwenderin von dem Kauf von Regaine Frau abhalten. Wer gleichzeitig andere topische Arzneimittel auf seiner Kopfhaut verwendet, der
sollte von der Anwendung von Regaine Frau Abstand nehmen. Falls der Haarausfall sich plötzlich vermehrt, dann ist das Mittel sofort abzusetzen.

Tipps zur korrekten Anwendung von Regaine Frau

Die Applikation der Lösung sollte nur auf trockener Kopfhaut erfolgen. Auch fettige Haare können die Wirksamkeit von Regaine Frau negativ beeinflussen. Zu beachten ist ferner, dass die Lösung nicht auf anderen Körperteilen verteilt wird. Regaine Frau ist ausschließlich für die Anwendung auf dem Kopf konzipiert. Damit nicht die Gefahr besteht, dass Schleimhäute oder Augen mit der Lösung in Kontakt kommen,
ist das gründliche Waschen der Hände nach der Anwendung Pflicht. Die Hersteller von Regaine Frau sind sehr darauf bedacht, dass sie den Anwenderinnen keine unnötigen Versprechen geben. Sie weisen viel mehr darauf hin, dass erst nach drei bis vier Monaten ein sichtbares Ergebnis erwartet werden kann. Die gehen dabei
sogar so weit, dass sie erst nach acht Monaten nach dem Beginn der Anwendung von Regaine Frau von einem eventuellen Misserfolg der Behandlung reden. Allerdings wird bei der Werbung für Regaine Frauen hervorgehoben, dass für eine Anwendung von mindestens achtundvierzig Wochen klinische Erfahrungen vorliegen. Wer sich nicht sicher ist, ob dieses Mittel ihm helfen kann, der sollte sich vor dem
Kauf in seiner Apotheke des Vertrauens sehr genau danach erkundigen.

Weitere Informationen zum Thema “Regaine Frau”:

Haarausfall bei Frauen
Haarausfall und Schwangerschaft – wie hängen sie zusammen
Stichwort “Haarausfall Frau” – wie kommt es dazu?

Wo kann Regaine Frau erworben werden?

Selbst wenn die ortsansässige Apotheke dieses Produkt nicht vorrätig haben sollte, so kann es dort mit Sicherheit bestellt werden. Innerhalb von wenigen Stunden nach der Order wird es für den Kunden verfügbar sein. Wer fernab einer Stadt wohnt und seine Apotheke auch nicht gerade um die Ecke liegt, der kann auf die
Versandapotheken zurückgreifen. Die Bestellung der Produkte wird ihm dabei sehr leicht gemacht und auch die Bezahlung ist ohne Mühe durchführbar. Lediglich bei der Höhe der Versandkosten sollte die Kundin sehr genau hinschauen. Leider gibt es hier immer noch erhebliche Unterschiede und der Vergleich lohnt sich häufig. Und wer eine sehr gute und online verfügbare Alternative zu Regaine Frau sucht, der sollte sich einmal Procerin anschauen.