Hilft grüner Tee im Kampf gegen Haarausfall?

Viele Menschen, die unter Haarausfall leiden, greifen zunächst lieber auf homöopathische Mittel zurück, bevor sie andere Medikamente einnehmen. Das Problem dabei ist nur, dass eine wirkliche Wirksamkeit bei vielen dieser Mittel noch nicht sicher nachgewiesen wurde.

Einem homöopathischen Medikament, dem man nachsagt, dass es gegen Haarausfall helfen soll, ist der grüne Tee. Dieser soll angeblich Extrakte enthalten, die den Haarausfall vermindern. Vorab sei allerdings gesagt, dass es bisher keine Studie gibt, die diese Vermutung bestätigt. Ein Hinweis, auf die mögliche Wirksamkeit von grünem Tee ist die Tatsache, dass dieser vor allem in Asien oft getrunken wird, wo die Menschen generell sehr viel seltener unter Haarausfall leiden als in Europa.

Bewiesen ist damit seine Wirksamkeit allerdings noch lange nicht. Schaden kann das Trinken von grünem Tee bei beginnendem Haarausfall aber natürlich auch nicht. Sollte sich dadurch jedoch keine Verbesserung einstellen, dann sollte unbedingt ein Arzt konsultiert werden.