Alopecia Areata – der kreisrunde Haarausfall (Haarausfall – Guide Teil 3)

Alopecia AreataIn diesem Artikel geht es um die Ursachen von Alopecia Areata. Doch zuerst wie angekündigt die erfolgreichsten Behandlungs – Optionen gegen Androgenetische Alopezie:

Die besten Optionen zur Behandlung der androgenetischen Alopezie sind:

- Lernen, mit dem Haarausfall zu leben (hier kann auch professionelle Hilfe helfen)
- Mit Hilfe von Hair Styling (ein guter Haarschnitt wirkt Wunder) und kosmetischen Eingriffen den Haarausfall verstecken
- Eine Kombination aus Haarersatz (Perücken, Haarteile) und Haarersatz – Therapie

Viele Menschen haben gute Erfahrungen mit dem Einsatz verschiedener Kombinationspräparate gegen Haarausfall gemacht. Hier findest Du eine Übersicht über die besten Mittel gegen Androgenetische Alopezie.

Alopecia Areata

Millionen Männer, Frauen und Kinder sind mehr oder weniger stark von Alopecia Areata betroffen. Diese ohne Narbenbildung ablaufende, etzündliche Hauterkrankung ist normalerweise temporär – bei 90 % der Betroffenen verschwindet sie nach einiger Zeit wieder. Alopecia Areata gehört zu den Auto Immun Kraknkheiten, bei denen sich die Abwehrzellen des Körpers gegen eigene Zellen richten – im Falle der Alopezia Areata gegen die Haarfollikel, wodurch diese keine neuen Haare mehr produzieren können. In vielen Fällen reguliert der Körper die eigene Immunfunktion, sodass im Laufe der Zeit die Symptome weniger werden. Allerdings sind die psychischen Auswirkungen im zu den Zeiten, wo die kahlen Stellen auf dem Kopf sichtbar sind, nicht zu unterschätzen und die Betroffenen auf jede Unterstützung aus der Familie angewiesen.

Im Gegensatz zu der Androgenetischen Alopezie, die nahezu vollständig auf die Gene zurück geführt wird, sind bei der Alopecia Areata nur 20 % der Fälle vererbt.

Es gibt keine Tests, die eine Alopecia Areata als solche identifizieren können, aber ein erfahrener Dermatologe erkennt sie normalerweise schnell aufgrund der typischen Symptome. Für eine eindeutige Diagnose ist häufig eine Biopsie notwendig, die dann unter dem Mikroskop untersucht wird. Die typischen Symptome sind örtlich begrenzter Haarausfall, häufig an verschiedenen Stellen im Kopfbereich oder in anderen Körperregionen. Die Haare fallen sehr schnell aus, neue Regionen entstehen oft innerhalb von 24 Stunden und Betroffene berichten von Schmerzen, die damit einher gehen.

Andere Formen der Alopecia Areata sind:

Alopecia Totalis – eine fortgeschrittene Form der Alopezia Areata, die zu einer kompletten Kahlheit im gesamten Kopfbereich führt
Alopecia Universalis – eine weitere Form der Alopezia Areata, bei der die Haare am gesamten Körper ausfallen
Traction Alopecia – Haarausfall, ausgelöst durch physikalischen Stress, wie zu Haarbänder oder Spangen. Zu eng geflochtene Zöpfe können bei schwachem Haar dauerhaften Haarausfall auslösen.

Weitere Artikel und Informationen über Alopecia Areata:

Warum Haarausfall in unterschiedlichen Formen auftritt
Was ist Alopecia Areata?
Kreisrunder Haarausfall – was ist das eigentlich?

Weitere Ausgaben aus der Serie “Der Haarausfall – Guide”:

Haarausfall Guide Teil 1 – Einleitung
Haarausfall – Guide – Teil 2: Haarausfall wird nicht durch Vitamin – Mangel, schlechte Durchblutung oder das Tragen von Hüten verursacht

Dies waren die wichtigsten Informationen über Alopecia Areata. Als gute Grundinformationen sollten Betroffene damit für weitere Recherchen gewappnet sein. Behandlungsmöglichkeiten und welche Mittel gegen Alopecia Areata wirken, besprechen wir in der nächsten Folge vom Haarausfall – Guide.